Einträge von

,

1,5 Millionen freie Palettenstellplätze

Die schwache Konjunktur und die allgemeinen wirtschaftlichen Unsicherheiten zeigen auch im Logistikdienstleistungssektor ihre Auswirkungen. Wurden in der Pandemie Pufferlager aufgebaut und Lagerkapazitäten teils händeringend gesucht, verzeichnet der Markt der bewirtschafteten Lagerflächen nun vermehrt Freiflächen.

, ,

MLP Group erzielt Umsatzwachstum von 34 %

Die MLP Group hat im Jahr 2023 sowohl aus operativer als auch aus finanzieller Sicht ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Dieses ist auf eine starke Leistung bei der Vermietung von Gewerbe- und Logistikflächen in allen Märkten zurückzuführen. Damit ist die MLP Group einer der am schnellsten wachsenden Entwickler in Europa, der die konservativen Aufnahmekriterien von Mietern mit schnellem Geschäftswachstum vereint.

, ,

Krage & Gerloff übernimmt Standort Magdeburg von Ritter Logistik

Die Krage & Gerloff Logistik GmbH mit Hauptsitz in Schwanebeck (Sachsen-Anhalt) übernimmt ab sofort den Standort Magdeburg von der Ritter Logistik GmbH mit Hauptsitz in Hannover. Krage & Gerloff setzt auf weiteres Wachstum in der Region und baut mit dieser Transaktion seine Marktposition in Sachsen-Anhalt aus. Die Partner zeichneten am 15. März 2024 die Verträge. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

,

Ein Aktionstag für die Logistik

Am 18. April findet der Tag der Logistik statt. An dem europaweiten Aktionstag öffnen Unternehmen, Organisationen und Institute ihre Tore und zeigen Logistikinteressierten ihre vielfältigen Tätigkeiten und Berufsbilder. Besucher:innen können sich jetzt auf www.tag-der-logistik.de für die Veranstaltungen anmelden.

, , ,

KI-gestützte Roboter helfen Logistik-Branche, Arbeitskräftemangel zu bekämpfen

Die globale Logistikbranche spielt im internationalen Handel eine Schlüsselrolle – das Marktvolumen liegt bei rund 10 % des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (BIP). Im Zuge einer sprunghaft gestiegenen Nachfrage investierten Logistiker bereits sehr stark in Robotik und Automation: Der Umsatz professioneller Serviceroboter für den Transport von Waren oder Gütern stieg um 44 % (2021-2022).

,

Madison International Realty und StoneVest gründen Joint Venture

Der in Zürich ansässige Investment- und Asset Manager StoneVest AG und eine von Madison International Realty, einem weltweit führenden Liquiditätsanbieter für Immobilieninvestoren verwaltete Geschäftseinheit, haben ein Joint Venture zur Akquisition von Light-Industrial- und Logistikimmobilien im deutschsprachigen Raum gegründet. StoneVest AG fungiert dabei als operativer Partner.

, ,

Diese Zustelloption wünschen sich immer mehr Deutsche im Check-out

Die Zustellung von Paketen erfolgt nach wie vor allermeist direkt nach Hause. Wer online bestellt, bevorzugt auch weiterhin größtenteils diese Lieferoption. Doch zunehmend gewinnt eine weitere Variante an Beliebtheit: Der Versand an Annahmestellen wie Paketschließfächer und entsprechende Servicestellen hat im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent zugenommen.

, ,

Bahnstreiks werden zum Wirtschaftsrisiko

Der aktuelle Tarifkonflikt zwischen der Lokführergewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn will einfach keine Lösung finden. Die Arbeitnehmervertretung hält an der Forderung einer 35-Stunden-Woche fest, die Bahn will diese Arbeitsbedingungen jedoch nicht gewähren. Und so wird seit Montag, 18 Uhr, im Güterverkehr und seit Dienstagnacht, 2 Uhr, im Personenverkehr für jeweils 24 Stunden gestreikt – bereits zum sechsten Mal im Rahmen der aktuellen Verhandlungen.

, ,

Ausgezeichnetes Engagement für grüne Logistik

Durch die Einführung der neuen CO₂-Mautkomponente und der Berichtspflicht im Rahmen der CSRD-Richtlinie rückt die Reduzierung der Treibhausgase aktuell noch stärker in den Fokus der Logistikbranche. Nicht nur Kostengründe sprechen dafür, sondern auch die Chance, sich langfristig erfolgreich als nachhaltig agierendes Unternehmen positionieren zu können.

,

Bundeskanzler Scholz besucht Familienunternehmen Schmalz

Helikopter, Personenschützer und Fahrzeug-Kolonnen – der Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz bei der Firma Schmalz in Glatten hat am Montagnachmittag für mächtig Aufsehen gesorgt. Der Regierungschef ließ sich durch das weltweit tätige Familienunternehmen führen, kam ins Gespräch mit der Geschäftsführung und stellte sich anschließend den Fragen von rund 30 Mitarbeitenden. Ein Thema kam dabei besonders oft zur Sprache.