OTTO verschickt Bestellungen in kompostierbaren Versandtüten

Als erster Onlineshop Deutschlands verschickt OTTO ausgewählte Online-Bestellungen in vollständig kompostierbaren, biologisch abbaubaren Versandtüten. Sie bestehen aus Graspapier und einem biobasierten Plastikersatz, der aus Pflanzenabfall hergestellt wird und innerhalb von zwei Wochen vollständig abgebaut ist. Die neuartigen Tüten wurden von OTTO gemeinsam mit dem Hamburger Start-up traceless entwickelt, das seit gestern Träger des Deutschen Gründerpreis 2022 ist.

Schuon gewinnt Mittelstandspreis

Die Alfred Schuon GmbH hat den Großen Preis des Mittelstands 2022 gewonnen. Im Rahmen des Wettbewerbs – dieses Jahr unter dem Motto „Zu neuen Horizonten“ – zeichnet die Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 mittelständische Unternehmen aus. Der Transport- und Logistikdienstleister aus Haiterbach setzte sich gegen mehr als 4.500 Mitbewerber durch und erhielt den Titel „Preisträger“ als höchste Auszeichnungsstufe neben zwei weiteren Unternehmen in der Wettbewerbsregion Baden-Württemberg.

Wellpappenindustrie sieht Herbst mit Sorge entgegen

Unsichere Perspektiven beim Thema Energieversorgung und massiv erhöhte Rohstoff-, Transport- und Energiekosten lassen die Wellpappenindustrie mit extremer Sorge auf die kommenden Monate blicken. Beim Preisniveau für Wellpappe habe man im Vergleich zur Gesamtlast der Kostensteigerungen nur unzureichende Anpassungen durchsetzen können, erklärt der Verband der Wellpappen-Industrie e. V. (VDW).

FedEx: Gewinnwarnung lässt Aktien von Post und Logistikern einbrechen

Für den KEP-Dienstleister aus den USA lief es im letzten Quartal schlecht. Das wirkt sich auch auf andere Branchengrößen aus. FedEx kämpft mit sinkenden Paketmengen und Umsätzen: Vor allem im Express-Segment gingen die Erlöse deutlich zurück und lagen etwa 500 Millionen US-Dollar unterhalb der Unternehmensprognose. Ebenso brachen die Umsätze von FedEx Ground ein, hier wurden rund 300 Millionen US-Dollar weniger erwirtschaftet als erwartet.

Logistik-Indikator 3. Quartal

Im dritten Quartal sackte das Geschäftsklima im Vergleich zum Vorquartal nochmals deutlich ab und notierte bei einem Stand von nur noch 87,6 Punkten. Das war mit Blick auf die galoppierende Inflation und die anhaltenden Probleme in den Lieferketten nicht überraschend, es lohnt sich aber ein genauerer Blick auf die Sektoren Industrie und Handel sowie Logistikdienstleistung.

OG Clean Fuels auf der IAA Transportation 2022

Bio-CNG liegt bei der Logistik im Trend – Transportunternehmen entscheiden sich aufgrund der niedrigen Kosten und wegen der großen CO2-Einsparungen für Lkw mit dem alternativen Antrieb. Dies gilt für internationale Konzerne ebenso wie für den Mittelstand oder Kleinunternehmen. Da sowohl die Kundenzahl als auch der Absatz bei OG Clean Fuels seit Monaten massiv steigt, setzt Deutschlands Marktführer auf einen Ausbau des Tankstellen-Netzes für Bio-CNG.

CLAAS und Hellmann bauen strategische Zusammenarbeit aus

Hellmann Worldwide Logistics eröffnet einen neuen insgesamt 18.000 m² großen Lagerstandort im westfälischen Oelde, um von hier aus die Produktionsversorgung des weltweit größten CLAAS Werks im benachbarten Harsewinkel sicherzustellen. Zunächst nimmt der Logistiker 9.000 m² Lagerfläche in Betrieb, weitere 9.000 m² werden nach Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts noch im Laufe dieses Jahres bezogen.

DeltaPort Niederrheinhäfen forcieren Einsatz der Wasserstofftechnik

Vor zehn Jahren schlossen sich der Stadthafen Wesel, der Rhein-Lippe-Hafen Wesel und der Hafen Voerde-Emmelsum zum Hafenverbund DeltaPort zusammen. Seit 2018 agieren sie mit dem Hafen Emmerich und dem NIAG-Hafen in Rheinberg-Orsoy als DeltaPort Niederrheinhäfen (DPN). Mit Blick auf die Zukunft der Logistik haben die Partner viele Projekte in den Feldern Nachhaltigkeit und Digitalisierung angestoßen.

Ferienzeit belebt Flugaufkommen weiter

Im August flogen erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie rund 5,2 Millionen Passagiere über den Flughafen Frankfurt. Das anhaltend hohe Interesse nach touristischen Flügen führte zu einem Aufkommensplus von 54,1 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Damit hielt der sehr dynamische Aufwärtstrend an. Von den Passagierzahlen im August 2019 lag der aktuelle Monatswert noch 24,9 Prozent entfernt.

Stau der Containerschiffe verschlimmert sich

In den Containerhäfen auf der ganzen Welt stauen sich derzeit vermehrt Schiffe, um ihre Fracht loszuwerden. Wie aus einer IfW-Berechnungen hervorgeht, sollen aktuell weltweit elf Prozent der verschifften Waren in Staus feststecken. Am gravierendsten ist die Lage in der Nordsee. „Deutlich über 2 Prozent der globalen Frachtkapazität steht dort still und kann weder be- noch entladen werden“, wie es in der Mitteilung des Instituts für Weltwirtschaft heißt.

Craiss Polen verdreifacht Transportvolumen für Nutzfahrzeughersteller

Die Craiss Logistyka Sp. z o.o. baut ihre Dienstleistungen für einen führenden internationalen Nutzfahrzeughersteller aus. Nach erneuter Ausschreibung hat die polnische Craiss-Dependance mit Sitz in Jasin den Zuschlag des Münchner Konzerns erhalten. Bereits seit 14 Jahren arbeiten beide Unternehmen zusammen.

„Wirtschaftsmacher“ -Themenheft zeigt Potential von Diversität in der Logistik

„Das Gleiche lässt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht“, wusste schon Johann Wolfgang von Goethe. Tatsächlich stellen die immer diverser werdenden Mitarbeiterschaften Arbeitgeber nicht nur vor Herausforderungen, sondern bieten zugleich Chancen für sozialen Fortschritt und wirtschaftlichen Mehrwert. Eine moderne Unternehmenskultur setzt heute daher bewusst auf Diversität.

W. P. Carey – Lookahead-Kommentar zur Expo Real 2022

Von Christopher Mertlitz, Head of European Investments: 1) Erwartungen an die EXPO. Wir freuen uns sehr auf die diesjährige Konferenz und erwarten im Vergleich zum letzten Jahr deutlich mehr Aussteller und Besucher vor Ort in München.

Amazon macht Lager dicht und verwirft Baupläne

Bereits im Oktober will Amazon zwei seiner US-Lager schließen. Auch Pläne für das weitere Wachstum wurden vorerst auf Eis gelegt. Höher, schneller, weiter – Das scheint Amazons Motto in den letzten Jahren gewesen zu sein. Nun will der US-Konzern wohl vorerst etwas kleinere Brötchen backen und setzt bei den eigenen Standorten den Rotstift an. Zum 25. Oktober wird Amazon die Lager in Hanover und Essex, im US-Staat Baltimore, schließen.

A.P. Moller-Maersk completes acquisition of LF Logistics

Global shipping giant A.P. Moller-Maersk has completed its acquisition of the Hong Kong-based contract logistics company LF Logistics. LF Logistics – which will be rebranded to Maersk – employs 10,000 people, operates an extensive Pan-Asian network, and is the supply chain partner of choice for companies looking to grow in the Asia-Pacific region.

Smart Container Loop entwickelt neues Mehrwegbehältersystem

Die Smart Container Loop GmbH hat ein neues Mehrwegversandsystem mit optimierter Mehrwegbehälterfamilie in Umlauf gebracht. Die konischen Behälter zeichnen sich durch Langlebigkeit, geringeres Gewicht, maximale Stapelfähigkeit und Nachverfolgbarkeit aus und wurden speziell für die Anforderungen der Paketlogistik etwa im Pharma- und Elektronik-Bereich konzipiert.

Supply Chain Innovation Day 2022

Der diesjährige Flagship-Event der Universität St. Gallen findet am 27. September im Würth Haus Rorschach am Bodensee statt. In diesem Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto «Supply Chains unter Dauerbelastung – Mit Innovationen die Disruptionen meistern».

Ein neuer Amazon-Service sagt Lieferkettenproblemen den Kampf an

Der E-Commerce Gigant aus den USA kündigte jetzt den Start des neuen Dienstes Amazon Warehousing & Distribution (AWD) an. Mit dem Angebot greift Amazon die vor allem seit der Coronapandemie immer wieder auftretende Thematik der Lieferkettenprobleme auf. In den AWD-Lagerhäusern können Händler zusätzliche Warenvorräte verwahren. Bei Bedarf lassen sich die so eingelagerten Bestände automatisch an weiterführende Standorte verteilen.

Prävention entscheidend für Bekämpfung von Batteriebränden in der Schifffahrt

Der Transport von hochentzündlichen Lithium-Ionen-Batterien (Li-Ion-Batterien) wirkt sich zunehmend auf die Sicherheit in der Schifffahrt aus, wie eine Reihe von Bränden auf Schiffen zeigt. Da Batteriebrände – erst recht auf hoher See – schwierig zu bekämpfen sind, sind Maßnahmen zum Brandschutz besonders wichtig, unabhängig davon, ob die Batterien eingebaut in Elektrofahrzeuge oder als eigenständige Fracht transportiert werden.

Klimafreundlicher Brennertransit

Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft hat sich im Projekt „Klimafreundlicher Brennertransit“ zum Ziel gesetzt, Möglichkeiten für eine Verlagerung auf die Schiene im Alpentransit aufzuzeigen. Erste Ergebnisse des vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr geförderten Projektes zeigen, wo angesetzt werden muss.