Emons übernimmt Medeg Logistics in Liechtenstein

Emons folgt seiner Strategie das internationale Netzwerk auszubauen und übernimmt die Medeg Logistics AG, Ruggell im Fürstentum Liechtenstein. Das Speditions- und Logistikunternehmen bewirtschaftet mit 20 Arbeitskräften 7.600 m² Logistikfläche und agiert mit eigenem Fuhrpark. Die bisherige Inhaberin Gabriele Degenhart wird den Standort weiterhin als Geschäftsführerin leiten. Die Übergabe als Mehrheitsbeteiligung an die Emons Spedition GmbH & Co. KG erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2024.

Innovative Multi-Level-Logistikimmobilien in Köln

Im Quartier FUSION COLOGNE direkt am Niehler Hafen in Köln wird die ThielemannGroup noch in diesem Jahr mit dem Bau einer innovativen Multi-Level-Logistikimmobilie auf zwei Ebenen starten. Eine zweite topmoderne Multi-Level-Logistikimmobilie planen die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) und die ThielemannGroup gemeinsam zu entwickeln und wollen dafür ein Joint Venture gründen. Nutzer der Multi-Level-Logistikimmobilie I ist die RECHT Logistik Gruppe. Gemeinsam mit der HGK wird sie auch die zweite Multi-Level-Immobilie nutzen.

Quanta Computer unterzeichnet im CTPark Jülich

CTP hat mit Quanta Computer Inc., einem führenden taiwanesischen Hersteller von Computern und elektronischer Hardware, einen Vertrag über eine zukunftsweisende, 22.500 m² große Hightech-Produktionsanlage im CTPark Jülich im Brainergy Park in Nordrhein-Westfalen unterzeichnet. Bei der Herstellung modernster Technologieprodukte baut Quanta damit seine globale Präsenz für Kunden in Europa weiter aus.

Swiss Life Asset Managers stellt Logistikimmobilie „Zwickau Nord“ fertig

Neun Monate nach Start der Rohbauarbeiten hat Swiss Life Asset Managers die Projektentwicklung des mehr als 22 500 m² großen Logistikzentrums „Zwickau Nord“ finalisiert. Der hochmoderne und nachhaltige Neubau ist bezugsfertig und ab sofort verfügbar.

GLP erweitert deutsches Portfolio

GLP erwirbt eine rund 116.000 m² große Logistikimmobilie in Philippsburg im Großraum Karlsruhe im Rahmen eines kurzfristigen Sale and Leaseback Asset Deals. „Wir sind ein aktiver Investor für Logistikimmobilien, der kontinuierlich Standorte in exzellenten Lagen sucht einschließlich bestehender Immobilien, die erneuert werden können. Trotz des zurzeit herausfordernden Marktumfelds nutzen wir unsere Erfahrung in der Immobilienentwicklung, um ältere, für eine Repositionierung geeignete Bestands-objekte zu kaufen.

SCHEWE Immobilien baut nachhaltige Logistikhalle in Dötlingen

Der namhafte Projektentwickler und Bestandshalter SCHEWE Immobilien (SCHEWE) hat den Baustart einer Logistikhalle nebst Bürokomplex im niedersächsischen Dötlingen bekannt gegeben. Das Projekt, das im Gewerbegebiet „Hockensberg“ entsteht, markiert einen bedeutenden Meilenstein für SCHEWE und soll bis Ende 2024 abgeschlossen sein.

Aurelis übergibt Hallenfläche in Hannover-Linden an Picnic

Die Picnic GmbH hat als erste Mieterin ihre Fläche im Unternehmerpark „Altes Stahlwerk“ von der Aurelis Real Estate übernommen. Der Online-Supermarkt mietet dort rund 2.000 m² Hallenfläche inklusive Stellplätzen mit E-Ladevorrichtungen als Last-Mile-Hub.

Clarion Partners Europe erwirbt Panattoni Logistikpark in Voerde

Zu den Nachhaltigkeitsmerkmalen des Projekts gehört eine große Photovoltaikanlage, die nach ihrer Fertigstellung jährlich Strom für etwa 2.300 Zwei-Personen-Haushalte liefern wird. Clarion Partners Europe, der auf Logistik- und Industrieimmobilien spezialisierte Immobilienfondsmanager, hat von Panattoni einen vor Kurzem entwickelten Logistikpark in Voerde für ca. 75 Millionen Euro erworben.

Garbe Industrial Real Estate kauft weiteres Grundstück in Rüdenhausen bei Würzburg

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH hat sich in Rüdenhausen, rund 35 Kilometer östlich von Würzburg, ein weiteres Grundstück gesichert. Auf der rund 42.500 m² großen Fläche plant der Hamburger Projektentwickler ein Logistikzentrum mit einer Gesamtfläche von rund 19.200 m². Das Investitionsvolumen beläuft sich auf ca. 27 Millionen Euro.

Logistikmarkt startet mit einem verhaltenen Flächenumsatz in das Jahr

Die deutschen Logistikmärkte waren in den ersten drei Monaten des Jahres 2024 von einem insgesamt verhaltenen Marktgeschehen bestimmt. Bis zum Ende des ersten Quartals wurde ein Flächenumsatz von nur 1,02 Mio. m² (inkl. Eigennutzer) verzeichnet. Damit konnte zwar erneut direkt zum Jahresstart die 1-Mio.-m²-Marke überschritten werden, jedoch handelt es sich nichtsdestotrotz um den schwächsten Jahresauftakt seit 2010, als die deutschen Logistikmärkte noch mit den realwirtschaftlichen Nachwirkungen der Weltfinanzkrise zu kämpfen hatten.

Positiver Jahresauftakt am deutschen Industrie- und Logistikimmobilienmarkt

Der deutsche Industrie- und Logistikimmobilienmarkt erreichte im ersten Quartal 2024 ein Transaktionsvolumen von 1,48 Milliarden Euro – im Vergleich zum Vorjahresquartal ist das ein Zuwachs von 42 Prozent. Dabei konnten die Top-7-Märkte an Marktaktivität gewinnen – denn dort stieg das Investitionsvolumen um 51 Prozent auf 260 Millionen Euro.

DP World Chemical Logistics Benelux weitet Präsenz in den Niederlanden aus

Der europaweit tätige Projektentwickler und Investor Verdion hat im südniederländischen Roosendaal mehr als 12.100 m² Logistikmietfläche neu vermietet und damit die Value-Add-Strategie für dieses Objekt im Namen seines institutionellen Verdion European Logistics Fund (VELF 1) vollständig umgesetzt.

Grundstein für Großprojekt im Bremer GVZ gelegt

Gestern wurde im Beisein aller Projektbeteiligten feierlich der Grundstein für das neue Umschlaglager im Bremer GVZ gelegt. Auf einer Fläche von ca. 39.500 m² sollen in den nächsten Monaten eine moderne und nachhaltige Umschlaghalle mit Lager- und vorgesetztem dreigeschossigem Bürogebäude realisiert werden

AVENTOS erwirbt Last-Mile-Logistikimmobilie in Karlsfeld

Der unabhängige Investmentmanager AVENTOS hat in Karlsfeld am nordwestlichen Stadtrand von München im oberbayerischen Landkreis Dachau eine Logistikimmobilie mit zwei Gebäudeteilen erworben. Verkäufer ist die ARTDECO cosmetic GmbH, welche die Objekte bisher selbst genutzt hat. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Broich Business Park GmbH plant Businesspark in Korschenbroich

Die Broich Business Park GmbH plant den Broich Businesspark in 41352 Korschenbroich mit einer Gesamtfläche von ca. 40.000 m², der in erstklassiger Lage zwischen den wirtschaftlichen Zentren von Düsseldorf, Neuss und Mönchengladbach entstehen wird. Die hervorragende Verkehrsanbindung durch die naheliegenden Autobahnen ist ein weiteres herausragendes Merkmal für diesen Businesspark.

Spitzenmieten für Logistikimmobilien steigen langsamer

Die Spitzenmieten auf dem Markt für Lager- und Logistikflächen in Deutschland sind im ersten Quartal 2024 weniger stark gestiegen als zuletzt. Auf zehn der 19 betrachteten Märkte legten die Spitzenmieten für Flächen von mehr als 5.000 m² zu, allerdings größtenteils im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Einzige Ausnahme ist Leipzig/Halle. Dort betrug das Wachstum 13 Prozent, aufgerufen werden bis zu 6,20 Euro/m².

Thielemann Group investiert 140 Millionen Euro auf dem Fusion Cologne Areal

Die Großentwicklung Fusion Cologne vermeldet nach Panattoni einen weiteren Investor: Insgesamt 140 Millionen Euro investieren die Mönchengladbacher Thielemann Group sowie ein Joint Venture aus HGK (Häfen und Güterverkehr Köln, eine Tochter der Kölner Stadtwerke) und der Thielemann Group in zwei Multi-Level-Logistikimmobilien auf einem Teil des 550.000 m² großen Fusion Cologne Areals direkt am Niehler Hafen in Köln.

AEW erwirbt für EUROCORE 50.000 m² große Logistikimmobilie in Hannover

AEW, einer der weltweit führenden Immobilien Investment und Asset Manager1, hat für seinen offenen, paneuropäischen Core Fonds, EUROCORE2, eine Logistikimmobilie in Hannover Sehnde erworben. Der Neubau wurde im Rahmen einer off-market Transaktion gesichert und ist bereits vollständig vermietet.

Einfacher bauen muss Priorität werden

Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen begrüßt die Verabschiedung des Wachstumschancengesetzes im Bundesrat. „Das ist ein erster, überfälliger Schritt in die richtige Richtung. Die steuerlichen Entlastungen helfen den Unternehmen konkret. Klar ist aber eins: In diesem Tempo und auf diese Art wird die Krise nicht überwunden.

GLP vollendet Redevelopment des Schifferstadt-Logistikparks

Die GLP PF Germany Management GmbH vollendet ihr Redevelopment-Projekt in Schifferstadt mit der Fertigstellung von zwei insgesamt 54.000 m² großen Logistikgebäuden. Jedes der beiden Gebäude bietet einen 8.500 m² Mezzaninbereich und 2.000 m² Büro- und Sozialfläche. Der Standort umfasst Stellplätze für 124 Pkw und 35 Lkw.