Lieferketten von morgen – digitalisiert, vernetzt, partnerschaftlich

Von der Corona-Pandemie über den blockierten Suez-Kanal bis hin zum Ukraine-Krieg: Die Stapelkrisen der vergangenen Jahre haben verdeutlicht, wie verwundbar unsere Lieferketten sind. Die Digitalisierung ist ein zentraler Hebel, um sie belastbarer zu machen; doch viele Unternehmen – auch in Deutschland – lassen Potenziale ungenutzt.

“Die Flexibilität ist matchentscheidend“

Die Schweiz ist in der Welt bekannt: Für ihr stabiles Wirtschaftssystem, für die Qualität, für das Design und die Präzision der dort gefertigten Uhren, die beeindruckende Bergwelt und die Erfolge ihrer Wintersportler. Ebenso steht die Schweiz für Innovation.

Warehouse Operations: Der Optimierungsdruck wächst

Manhattan Associates gibt die Ergebnisse der gemeinsam mit Vanson Bourne durchgeführten Studie „Stand der Warehouse Operations im Jahr 2024“ bekannt, in der die aktuellen Herausforderungen und die wichtigsten Chancen für die Branche aufgezeigt werden.

Solide Basis für termingerechte Ersatzteilversorgung bei BMW

Mit einem intralogistischen Optimierungsprojekt für die Ersatzteillogistik im Automotive-Sektor hat die Inther Group dazu beigetragen, die Dynamik von Lagerprozessen und Versandfertigung sowie die Qualität und Zuverlässigkeit der Kommissionierung bei einem bayerischen Automobilherstellers weiter zu steigern.

Softwareanbindung von AutoStore-Anlagen

Mit der flexiblen Kommunikationsschnittstelle eHub hat Systemintegrator Element Logic einen Schnittstellenkonverter für nahtlose Integration seiner Softwareprodukte sowie der Materialflusssteuerung von AutoStore-Anlagen in vorhandene IT-Architekturen entwickelt.

Element Logic erhält Zuschlag für AutoStore-Anlage bei Lohmann & Rauscher

Systemintegrator Element Logic realisiert am L&R-Standort bei Wien eine AutoStore-Anlage mit mehr als 5.200 Behälterstellplätzen und Überhangbühne für optimale Raumnutzung. Die Lohmann & Rauscher (L&R) GmbH & Co. KG, ist ein internationaler, führender Entwickler, Hersteller und Anbieter von Health-Care-Produkten.

flaschenpost optimiert mit ProGlove die Kommissionier-, Lager- und Kontrollprozesse

Die flaschenpost setzt seit 2020 auf die Wearable Scanner von ProGlove. Damit steigert das Unternehmen die Effizienz, Qualität und Ergonomie seiner Lagerprozesse. Die Handschuhscanner von ProGlove werden in allen 33 Lagerstandorten des Online-Supermarkts eingesetzt, um die Kommissionierungs-, Einlagerungs- und Kontrollprozesse zu optimieren.

Element Logic installiert AutoStore-Anlage bei „Elbenwald“

Deutschlands führendes Merchandise-Unternehmen „Elbenwald“ ordert flexible AutoStore-Anlage für Multichannel-Auftragsfertigung bei Systemintegrator Element Logic. Die Inbetriebnahme ist für den Sommer diesen Jahres vorgesehen.

ID Logistics plant Ausbau der größten Parcel Unit für IKEA Deutschland zum Center of Excellence

Vor einem Jahr hat der Kontraktdienstleister ID Logistics für IKEA Deutschland an seinem Standort in Dortmund mit einer Investition im zweistelligen Millionenbereich eine der modernsten und hochautomatisiertesten Logistikanlagen im laufenden Betrieb installiert. Ziel des zweijährigen Umbaus war es, das Wachstum des Paketgeschäftes im größten IKEA Lager in Deutschland im B2C-e-Commerce-Markt zu beschleunigen und gleichzeitig die CO₂-Emissionen deutlich zu reduzieren.

Paletten-Handling leicht gemacht

Effizienz, Präzision und Zuverlässigkeit sind entscheidend für den Unternehmenserfolg in der sich ständig verändernden Welt von Material-Handling und Logistik. Autonome mobile Roboter (AMR) und fahrerlose Transportfahrzeuge (AGV) haben das Paletten-Handling revolutioniert und weltweit Prozesse in Lagerhäusern, Distributionszentren und Produktionsanlagen optimiert. Immer vorne mit dabei – die CASM-100-Hochleistungsaktuatoren von Ewellix.

Element Logic expandiert Richtung Südosteuropa

Element Logic setzt seinen Expansionskurs fort und eröffnen einen neuen Standort in Graz, Österreich. Die Expansion in Südosteuropa unterstreicht die strategische Bedeutung der Region für hochmoderne Automatisierungslösungen, insbesondere im Bereich AutoStore. Die Erweiterung ermöglicht es, die Kunden noch besser zu betreuen und die steigende Nachfrage in Ländern wie Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bulgarien und Rumänien zu bedienen.

Durchgängige Effizienz bei der automatisierten Auftragsfertigung

Die SCHMALE LOGTEC GmbH präsentiert auf der LogiMAT 2024 (Halle3, Stand C50) ein breites Lösungsspektrum zur flexiblen Auslegung und Wandelbarkeit in der Intralogistik. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht die neu entwickelte Produktlinie AGV Connect für ganzheitlich konzipierte Lösungen zur konfliktfreien Verknüpfung von Fahrerlosen Transport Fahrzeugen (FTF) mit deren Quellen und Senken.

Vollautomatisierte Förder- und Kommissionierprozesse

Der niederländische Systemintegrator Inther Group präsentiert auf der LogiMAT 2024 (Halle 5, Stand D33) sein komplettes Produkt- und Leistungsspektrum. In Digital- und Live-Präsentationen werden vor Ort insbesondere Autonome Mobile Roboter (AMR), das jüngste Modell der bewährten A-Frame-Technologie von Inther sowie ein Förderer aus dem modularen Fördertechnikprogramm und eine „Ware zur Person“-Kommissionierlösung für bis zu 500 Picks pro Stunde gezeigt.

AutoStore-Solutions by Element Logic auf der LogiMAT

Element Logic stellt auf der LogiMAT 2024 (Halle 1, Stand 1H21) AutoStore-Lösungen sowie neue Komponenten und Software-Tools für vollautomatisierte Materialflüsse in der Intralogistik in den Mittelpunkt des Messeauftritts.

ID Logistics hat 2023 nahezu 500 Roboter im Einsatz

ID Logistics eentwickelt die Robotisierung seiner Standorte weiter, um den Aufwand bei bestimmten Aufgaben zu verringern und den Mitarbeitenden mehr Komfort zu bieten. 2023 hat das Logistikunternehmen an seinen Standorten weltweit bereits 500 Roboter eingesetzt.

TST übernimmt europaweite Logistik für Finnern

TST hat die Logistik für den Premium-Tiernahrungshersteller Finnern (u.a. Rinti, Miamor, Kattovit) übernommen. Der Wormser Logistiker organsiert von Bremen aus für das inhabergeführte Familienunternehmen aus Verden (Niedersachsen) die Lagerung und internationale Distribution an den Fachhandel.

sysmat präsentiert Materialflussrechner auf LogiMAT 2024

Wenn die Veranstaltung rund um die Branche wieder ihre Pforten öffnet, richten sich die Blicke der Intralogistik-Welt auf Stuttgart: Längst im Kalender etabliert, hat sich die LogiMAT als die Messe für innerbetrieblichen Materialfluss und zugehörige Lösungen einen Namen gemacht. Nachhaltigkeit, künstliche Intelligenz und Ergonomie machen dieses Mal die Schlagworte aus.

Dematic modernisiert Logistik bei Radial in Groningen mit AMR-Technologie

Dematic hat erfolgreich die Implementierung von 299 Autonomen Mobilen Robotern (AMR) für Radial Europe abgeschlossen, einen Omnichannel-Einzelhändler und Mitglied der bpost Group. Die intelligenten Maschinen kommen in dessen Logistikzentrum in Groningen, Niederlande, zum Einsatz. Mit der Dematic-Lösung hat Radial seine Lagerprozesse optimiert und erwartet eine erheblich höhere Effizienz bei der Auftragsabwicklung als bislang.

Wann sich die Automatisierung der Intralogistik lohnt

Auftragsmengen nehmen zu, Sortimente erweitern sich quasi täglich, Anforderungen der Kunden, Fachkräftemangel und Nachhaltigkeitsthematiken: Ein Blick auf die aktuelle Entwicklung der Branche zeigt, dass die Herausforderungen für Unternehmen in Bezug auf die Intralogistik täglich zunehmen. Sie gehört zu den wichtigsten Treibern des Geschäfts und spielt sich immer mehr in den Vordergrund.

Milšped Group setzt auf AutoStore für effiziente Logistik

Mit einer optimal zugeschnittenen AutoStore-Anlage hat Element Logic die Intralogistik des serbischen Logistikdienstleisters Milšped Group auf ein neues Level gehoben. Aktuell versendet der Kontraktlogistiker aus seinem Logistikzentrum in Krnješevci pro Jahr sechs Millionen Kleidungsstücke. Mit dem AutoStore-System hat Milšped die Lagerkapazität auf gleicher Fläche verdreifacht sowie die Effizienz, Kommissionierqualität und Kundenzufriedenheit deutlich gesteigert.