Aus alter Wurstwarenfabrik wird moderner Gewerbepark

Über vier Generationen produzierte das Familienunternehmen Döllinghareico am Fuchsberger Damm in Elmshorn Wurstwaren. Nach dem Verkauf und der Schließung des Standorts verloren hunderte Menschen ihren Arbeitsplatz. Nun gibt es wieder neue Hoffnung für das rund 41.000 m² große Areal: Die Hagedorn Unternehmensgruppe entwickelt hier gemeinsam mit der BREMER Projektenwicklung GmbH einen Gewerbepark.

Nachhaltige Immobilienentwicklung als innovativer Weg in die Zukunft

2023 markiert einen weiteren Meilenstein in der Firmenentwicklung der LogReal.DieLogistikImmobilie GmbH. Aus einer Idee und umfangreicher Vorbereitung werden konkrete Projekte – die Initiative Brownfield Solutions tritt den Beweis an, dass sich attraktive Logistik-Standorte auch ohne Versiegelung neuer Greenfield-Grundstücke verwirklichen lassen.

SEGRO entwickelt Logistikpark auf Brownfield in Neu Wulmstorf

SEGRO errichtet in Neu Wulmstorf bei Hamburg den neuen „SEGRO Logistics Park Hamburg – Neu Wulmstorf“. Auf einer circa 3,7 Hektar großen Brachfläche sollen rund 21.700 m² Logistikfläche entstehen. Bei der Transaktion war der Logistikimmobilienmakler REALOGIS Hamburg vermittelnd tätig. SEGRO wurde rechtlich von der Kanzlei Arnecke Sibeth Dabelstein beraten.

DLH entwickelt Gewerbecampus in Delmenhorst bei Bremen

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat drei Grundstücke mit insgesamt mehr als 60.000 m² Fläche in Delmenhorst an der Annenheider Straße Ecke Brendelweg erworben. Auf dem Grundstück entstehen insgesamt 33.000 m² Gewerbe-, Light-Industrial- und Büroflächen. Das Projektgrundstück befindet sich in sehr guter und zentraler Lage, nur ca. fünf Minuten von der Autobahnanschlussstelle „Delmenhorst-Hasport“ der Bundesautobahn 28 (Richtung Oldenburg / A1) entfernt.

Nachhaltiger Gewerbepark für Gelsenkirchen

Die ecoPARKS GmbH hat das letzte verfügbare Grundstück des Gewerbe- und Industrieparks Schalker Verein erworben, der unmittelbar an die Gelsenkirchener Innenstadt grenzt. Sie wird hier einen besonders nachhaltigen Business- und Multiuser-Gewerbepark entwickeln. Vorbereitende Maßnahmen für den Abriss der noch auf der Fläche befindlichen, maroden Hallenflächen sind bereits gestartet.

Ehemaliges Fermacell-Werk wird neuer Gewerbestandort

Die Historie zum Standort an der Heerter Straße in Salzgitter reicht weit zurück. Noch während des zweiten Weltkrieges wurde hier eine Anlage zur Weiterverarbeitung von Eisenerz betrieben. Später entstand an der Stelle das erste Fermacell-Werk, in dem im Mai 1971 die bekannten Gipsfaserplatten vom Band liefen.