Beiträge

Zertifizierung für JadeWeserPort-Umweltmanagement

Das Umweltmanagement in Deutschlands einzigem Container-Tiefwasserhafen JadeWeserPort Wilhelmshaven wurde zum insgesamt vierten Mal PERS-zertifiziert. PERS ist die Abkürzung für Port Environmental Review System, ein Instrument zur umfassenden Analyse und Überwachung des Umweltmanagements speziell in Häfen.

Puma senkt CO₂-Emissionen in Büros, Stores und Lieferkette

Das Sportunternehmen PUMA hat seine eigenen CO2-Emissionen und die aus seiner Lieferkette von 2017 bis 2021 gesenkt, obwohl der Umsatz in diesem Zeitraum stark gestiegen ist. Das Unternehmen befindet sich damit auf gutem Weg, um seine Emissionen um ein Ausmaß zu senken, das Klimawissenschaftler empfehlen, um negative Auswirkungen des Klimawandels zu vermeiden.

ESG-Studie: Regulatorische Vorgaben mit hohen Risiken der Fehlinterinterpretation

Die regulatorischen Vorgaben für ESG bergen für Immobilienakteure immense Risiken der Fehlinterpretation. Zugleich schlägt sich die Offenlegungsverordnung in deutlichen Verzögerungen im Ankaufsprozess nieder. Due-Diligence-Prüfungen werden bereits heute von jedem zweiten Marktteilnehmer als zeitaufwendiger eingeschätzt als zur Zeit vor der Offenlegungsverordnung.

Pabst Transport stellt konsequent auf eine nachhaltige Einkaufspolitik um

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsmission, welche Pabst Transport für das Jahr 2022 ausgerufen hat, steht der Monat April ganz im Zeichen einer nachhaltigen Einkaufspolitik. In den ersten drei Monaten des Jahres wurden bereits zahlreiche Aktivitäten auf den Weg gebracht. Die Ergebnisse sprechen für sich. Aktuell hat das Unternehmen seit Januar bereits über 300.000 Liter Wasser eingespart.

Modulare Holzbauweise: Nachhaltiger Neubau für Kuroda in Jena

Die ecoPARKS GmbH baut die neue Produktionsstätte der Kuroda Jena Tec in Jena. In Thüringens Wissenschaftsstadt entsteht ein besonderer Neubau mit einer ca. 5000 m² großen Produktionshalle und angebundenen Büro- und Sozialflächen. Das Besondere: Das Gebäude entsteht in modularer Holzbauweise. Die Erdarbeiten im Stadtteil Göschwitz haben bereits begonnen, erste Elemente der Holzkonstruktion werden bereits gestellt.

IKEA baut Solarenergie für eine grünere Zukunft aus

Ingka Investments, die Investmentgesellschaft der Ingka Gruppe, investiert rund 340 Millionen Euro in Solarenergie. Konkret erwirbt das Unternehmen damit neun Photovoltaik-Projekte in Deutschland und Spanien von dem Solarkraft-Spezialisten ENERPARC. Viele der IKEA Standorte in Deutschland sind bereits mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet und versorgen den eigenen Betrieb mit erneuerbarer Energie.

Neukirch Logistics nimmt weiteres Solarkraftwerk in Betrieb

Seit 2012 betreibt die Neukirch Logistics als ein Unternehmen der Firmengruppe Neukirch auf den eigenen Lager- und Logistikgebäuden an der Adolf – Oesterheld – Straße im Industriegebiet Süd umfangreiche PV Anlagen, welche zur nachhaltigen Grünstromerzeugung dienen und zugleich der Einstieg für die Spedition Neukirch in den Bereich „Green Logistics“ waren.

BREMER Projektentwicklung errichtet ressourcenschonenden Gewerbepark in Paderborn-Mönkeloh

Die BREMER Projektentwicklung GmbH, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen des innovativen Technologieunternehmens für schlüsselfertiges Bauen BREMER AG, errichtet am Standort seiner Hauptzentrale den „Gewerbepark Paderborn-Mönkeloh“. Die Baugenehmigung für den knapp 11.000 m² Nutzfläche umfassenden, infrastrukturstarken Gewerbepark liegt bereits vor.

Nachhaltige Bodensanierung mit Bakterien

In der Europäischen Union gibt es schätzungsweise 2,8 Millionen kontaminierte Standorte. Längst nicht alle davon sind erfasst und nur ein Bruchteil wurde bisher saniert. Teil des Problems ist, dass traditionelle Sanierungsverfahren häufig keine nachhaltige Lösung schaffen können. Bereits seit mehr als 20 Jahren ist andererseits bekannt, dass Bakterien in der Lage sind, Schadstoffe abzubauen.

Preiswürdig – Unternehmen senken CO₂ in Logistikprozessen

Rund 148 Mio. Tonnen CO₂-Äquivalente wurden 2021 laut Umweltbundesamt im Verkehrswesen ausgestoßen. Die Emissionen des klimaschädlichen Treibhausgases liegen hier knapp über dem Wert des Jahres 2020 und rund 3 Millionen Tonnen über der gemäß Bundesklimaschutzgesetz für 2021 zulässigen Jahresemissionsmenge.

Pabst Transport hat sich die Reduktion fossiler Brennstoffe zum Ziel gesetzt

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsmission, die sich die Pabst Transport GmbH & Co. KG für das Jahr 2022 auf die Agenda gesetzt hat, steht im März das dritte von zwölf Monatsthemen an. Im Fokus stehen in diesem Monat die fossilen Brennstoffe. Kohle, Torf, Erdgas und Erdöl setzen bei Verbrennung Energie frei. Doch hier handelt es sich nicht um grüne Energie, sondern diese fossilen Brennstoffe sind hauptverantwortliche für die globale Erderwärmung.

Gebäudelösungen und Gesundheitsschutz aus einer Hand

Umwelt-, Natur- und Klimaschutz sind das Gebot der Stunde, damit unser Planet auch für zukünftige Generationen ein lebenswerter Ort ist. Nicht nur Konsumenten, auch institutionelle Anleger und Großinvestoren wollen deshalb ganz genau wissen, für welche Zwecke und mit welchem Ergebnis ihr Geld tatsächlich eingesetzt wird.

Green Buildings auf Rekordkurs

Das Investmentvolumen in zertifizierte Green Buildings hat 2021 in Deutschland mit ca. 12,4 Mrd. € ein absolutes Rekordniveau erreicht. Auch der relative Anteil am Gesamtvolumen der Single Asset Deals bricht 2021 mit 25,7 % alle Rekorde. Jeder vierte Euro, der in Deutschland im vergangenen Jahr in Gewerbeimmobilien investiert wurde, floss somit in nachhaltig zertifizierte Gebäude.

DB Cargo setzt auf neuen Biokraftstoff

Die Dieselloks der DB Cargo sollen in Zukunft möglichst CO2-neutral betrieben werden. Dafür soll der Diesel durch einen klimaneutral erzeugten Biotreibstoff ersetzt werden. Am Montag wurde die erste Lok mit dem neuen Treibstoff betankt. Die Leistungseinschränkungen seien marginal, erklärt DB Cargo.

Harry-Brot errichtet ersten CO₂-neutralen Logistikstandort

Frische, Qualität und Nachhaltigkeit haben für die Harry-Brot GmbH höchste Priorität. Deshalb setzt der Marktführer im Bereich Backwaren bei seinem speziellen Logistik-Konzept auf eigene Logistikhallen für den effizienten Warenumschlag und Transport zu den regionalen Supermärkten.

Palmira erhält BaFin-Vertriebsgenehmigung für den ersten Logistikimmobilien-Impact-Fonds nach Artikel 9

Mit dem German Logistics Impact Fund (GLIF) von Palmira Capital Partners hat erstmals ein Logistikimmobilienfonds die Vertriebsgenehmigung für einen Fonds, der die Anforderungen nach Artikel 9 der EU-Offenlegungsverordnung erfüllt, von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erhalten.

Apleona tritt ECORE bei

Als erster Property Manager ist Apleona Real Estate Management dem ESG-Circle of Real Estate (ECORE) beigetreten. Das Ziel der im Jahr 2020 von Bell Management Consultants gegründeten Initiative mit inzwischen über 150 Mitgliedern ist die Entwicklung und Etablierung eines belastbaren und marktfähigen Branchenstandards zur Messung der Nachhaltigkeitsperformance von Immobilien und Portfolios. Das Scoring bildet über die ESG-Themen hinaus auch die erforderlichen Taxonomie-Kriterien des Pariser Klimaschutzabkommens und des EU-Green-Deals ab.

Immobilien und Dekarbonisierung – viele Wege in Europa

Sie kennen das vielleicht aus Sitzungen der Geschäftsbereiche: Das Ziel ist klar definiert, doch der Weg diffus – voller Risiken, sagen die Einen, aber mit jeder Menge Chancen, die Anderen. Mehr noch: Wenn man nicht auf Erfahrungsroutinen zurückgreifen kann, wird klar: Gebäude-Zertifikate leisten dabei lediglich einen sehr kleinen Beitrag, wie die Immobilienbranche sich mittlerweile eingestehen muss.

Nachhaltig heizen: Erdwärmepumpen richtig planen und installieren

Erdgekoppelte Wärmepumpen gewinnen im Zuge der Energiewende deutlich an Bedeutung. Das im November 2020 in Kraft getretene Gebäudeenergiegesetz (GEG) verbietet ab dem Jahr 2026 generell den Einbau von neuen Heizkesseln, die mit Heizöl oder festen fossilen Brennstoffen beschickt werden. Auch Erdgasheizungen sind nur eine Übergangslösung

Pabst Transport liefert nachhaltig

Das Team der Pabst Transport GmbH & Co. KG hat sich für das Jahr 2022 viel vorgenommen. Im Rahmen einer Nachhaltigkeitsmission wurde das Ziel definiert, das Logistikunternehmen ab dem neuen Jahr noch grüner zu machen. „Bereits heute tun wir einiges, um unserer Verpflichtung gegenüber den nachfolgenden Generationen gerecht zu werden.