Beiträge

Maersk optimiert die „Letzte Meile“ für Decathlon

Maersk mischt zunehmend im E-Commerce mit. Mit entsprechenden Lösungen wird nun der französische Sportartikel-Händler Decathlon in Südostasien unterstützt. Decathlon verfolgt im Zuge der Coronakrise verstärkt ein Omnichannel-Prinzip. Um das Einkaufserlebnis in Singapur zu optimieren, setzen die Franzosen erneut auf A.P. Moller – Maersk.

Zahl der Briefträger wird langsam abnehmen

Die Briefpost nimmt ab, während die Paketmengen weiterhin auf einem Niveau bleiben. Für die Post ist dies herausfordernd. Vor allem in ländlichen Gebieten werden Briefe und Pakete im Verbund, also von nur einer Postbotin bzw. einem Postboten zugestellt.

Hermes Fulfilment bezieht weiteres Versandlager

Die Hermes-Fulfilment-Gruppe erweitert ihr Logistik-Netzwerk um einen weiteren Standort. Denn jetzt entsteht ein zusätzliches Versandzentrum in der polnischen Kleinstadt Ilowa, die ungefähr 30 Kilometer östlich von der Grenze zu Deutschland liegt. Die Bauarbeiten für das Logistikzentrum haben begonnen, in Betrieb nehmen will Hermes Fulfilment das zusätzliche Versandzentrum voraussichtlich Ende 2023.

DHL Express bezieht neuen Standort in Dortmund

DHL Express Deutschland hat im Zuge seines umfangreichen Infrastrukturprogramms den neu gebauten Standort in der Germaniastraße 56-60 in Dortmund erfolgreich in Betrieb genommen. Dort stehen dem weltweit führenden Anbieter internationaler Expressdienstleistungen nun Produktions- und Verwaltungsflächen von mehr als 5.000 m² auf mehr als 20.000 m² Gesamtfläche zur Verfügung. Die Produktionsfläche des bisherigen Dortmunder Standortes wurde damit fast verdoppelt.

Hermes hält Lieferzusage trotz neuer Paketrekorde

Die KEP-Dienstleister haben im November und Dezember mit etwa 785 Millionen Paketen erneut enorme Sendungsmengen bewältigt. Auch bei Hermes lag das Volumen in der diesjährigen Peak-Saison auf einem neuen Allzeithoch: Von Oktober bis Dezember wurden 136,4 Millionen Sendungen zugestellt – ein Plus von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

DHL Studie ruft zum gemeinsamen Start in Kreislaufwirtschaft auf

Umweltschäden und Anzeichen des Klimawandels werden immer sichtbarer. Wachsende Abfallberge bedrohen unsere natürlichen Ökosysteme und die Gesundheit der Menschen. Gesellschaft und Wirtschaft sind aufgerufen, die Zukunft nachhaltiger zu gestalten. Dabei sorgt die Nachhaltigkeit im Kern dafür, dass globale Produktions- und Konsumverhaltensmuster mit den Umweltzielen vereinbar sind.

Deutschland hat die meisten Rücksendungen

Die durchschnittliche Retourenquote in Europa liegt bei 52 Prozent. Welches Land diesen Wert toppt, zeigt eine aktuelle Studie der Versandplattform Sendcloud. Rücksendungen kosten Zeit und Geld und sind oft mit viel Papierkram verbunden. Im europäischen Vergleich geben 52 Prozent der Kunden ein Produkt zurück, wenn sie damit nicht zufrieden sind. Europameister im Umtauschen sind dabei die Deutschen mit 65 Prozent.

Neuer Rekord: Paketdienste beförderten Weihnachten 2021 rund 785 Mio. Sendungen

Im letzten Weihnachtsgeschäft wurden erneut Paketrekorde verzeichnet. Im November und Dezember 2021 haben die Paketdienste hierzulande rund 785 Mio. Kurier-, Express- und Paketsendungen (KEP) transportiert. Damit fiel das Volumen zwar etwas niedriger als die erwarteten 790 Mio. Sendungen aus, jedoch gab es im Vergleich zum ebenfalls rekordträchtigen Weihnachtsgeschäft im ersten Pandemiejahr ein Plus von zehn Mio. Sendungen.

Cyber Monday 2021: Verdreifachung des Paketvolumens

Online-Shops und Paketzusteller in Deutschland erlebten in der vergangenen Black-Week-Woche das bisher größte Paketaufkommen des Jahres. Die All-In-One-Versandplattform Sendcloud verzeichnete bereits am Black Friday ein um 118 Prozent höheres Paketaufkommen im Vergleich zu einem normalen Tag im Jahr 2021. Der aktivste Versandtag war jedoch der Cyber Monday: Hier wurden 225 Prozent mehr Pakete als üblich transportiert.

Initiative für weniger Zustellverkehr in der Ettlinger Altstadt

Im Herbst des vergangenen Jahres wurde von der Stadt Ettlingen das Pilotprojekt „Elektromobile Logistik in Ettlingen“ gestartet. Anstoß dazu gab zum einen die Zielvorgabe des EU-Weißbuchs Verkehr, die bis zum Jahr 2030 eine 50-prozentige emissionsfreie Paketzustellung fordert. Zum anderen hatte der Ettlinger Oberbürgermeister Johannes Arnold im OB-Wahlkampf im Mai 2019 selbst ein Schlüsselerlebnis.

DPD übernimmt Versand von „Stolpersteinen“ in Deutschland und Europa

Der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD übernimmt ab sofort den kostenfreien Versand der „Stolpersteine“, die in zahlreichen Städten und Gemeinden Europas an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Tausende dieser pflastersteingroßen Gedenksteine aus Messing sind bereits vor den letzten selbstgewählten Wohnsitzen von NS-Opfern in das Pflaster der Gehwege eingelassen.

Paket-Rekord zu Weihnachten: Verband rechnet mit 22 Mio. – pro Tag

Wie bereits im vergangenen Jahr können sich Händler und Paketdienste auf ein sehr starkes Weihnachtsgeschäft einstellen. Für den diesjährigen November und Dezember rechnet der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) mit neuen Rekorden. Bereits im vergangenen Jahr wurden in der Peak-Saison rund 775 Millionen Pakete abgewickelt, doch in diesem Jahr kommen wahrscheinlich noch einmal etwa drei Prozent drauf.

Politik soll Paketdienste im Kampf gegen Klimawandel mehr unterstützen

„Auf der Weltklimakonferenz ist zu hören, dass alle Beteiligten ihre Anstrengungen erhöhen müssen. Die Paketbranche spart bereits heute aktiv Verkehr in den Städten ein. Die Paketdienste sichern täglich zuverlässig die Versorgung von Einzelhandel, Gewerbe und privaten Haushalten mit Waren. Dabei leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, indem sie die enorme Vielfalt der Warenströme organisieren und bündeln.

Deutsche Post DHL Group erwartet 2021 Rekordergebnis von mehr als 7,7 Milliarden Euro

Deutsche Post DHL Group ist auch im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2021 erneut stark gewachsen. Der Konzern konnte seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 23,5 Prozent auf 20,0 Milliarden Euro steigern. Treiber der dynamischen Entwicklung war insbesondere der spürbar anziehende Welthandel.

Zuschläge in der Peak-Saison: Das gilt bei DHL, GLS, FedEx, Hermes und UPS

Das vierte Quartal ist für die Paketdienste stets mit erhöhtem Aufwand verbunden, insbesondere aus dem Online-Handel sind steigende Sendungsmengen zu erwarten. Die Paketdienste rechnen auch in diesem Jahr mit mehr zu befördernden Paketen in der Weihnachtssaison: Hermes erwartet bis zu 137 Millionen Sendungen, GLS geht von einer deutlichen Steigerung im Vergleich zum Vorjahr aus.

Peak-Zuschlag für Pakete: Hermes rechnet mit 3 Millionen Sendungen an Spitzentagen

In den Monaten Oktober bis Dezember wird der Logistiker voraussichtlich insgesamt etwa 137 Millionen Päckchen und Pakete befördern. Das wären noch einmal 9 Prozent mehr als im Vorjahresquartal, in dem bereits, insbesondere coronabedingt, neue Lieferrekorde erreicht wurden – in der stärksten Kalenderwoche 51, stellte Hermes fast zwölf Millionen Sendungen zu.

Paketbote und Hund – das verträgt sich nicht?

Wer kennt sie nicht, die witzigen Szenen in Comicfilmen, in denen Hunde dem Briefträger das Leben schwer machen. In der Realität kann es jedoch gefährlich werden. Mit speziellen Hundetrainings schult die Deutsche Post ihre Angestellten, die täglich Briefe und Post austragen und dabei mit den Vierbeinern oft aneinander geraten.

nox NachtExpress vereinfacht Abstellplatzmanagement

Mit ready2nox können Kunden neue Abstellplätze oder ihre bisherigen Vereinbarungen ganz einfach online anlegen bzw. aktualisieren. Damit entfällt der manuelle Bearbeitungsaufwand und neue Abstellplätze können schneller ins System aufgenommen werden.

Mehr Pakete über die Schiene

Deutsche Post DHL Group und die Deutsche Bahn AG bauen ihre bestehende Kooperation im Bereich des Pakettransports per Schiene weiter aus. Heute haben Tobias Meyer, Konzernvorstand Post & Paket Deutschland von Deutsche Post DHL Group, und Sigrid Nikutta, DB Konzernvorstand Güterverkehr, symbolisch den Startschuss für neue Verbindungen gegeben, über die noch mehr DHL-Pakete als bisher klimafreundlich über die Schiene transportiert werden.