Softwareanbindung von AutoStore-Anlagen

Mit der flexiblen Kommunikationsschnittstelle eHub hat Systemintegrator Element Logic einen Schnittstellenkonverter für nahtlose Integration seiner Softwareprodukte sowie der Materialflusssteuerung von AutoStore-Anlagen in vorhandene IT-Architekturen entwickelt.

PlanRadar steigert die Effizienz von Logistikprojekten der ECE Group sowie BREMER AG

Die Digitalisierung spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, die Effizienz großer Bauprojekte zu steigern. PlanRadar, eine führende Softwarelösung im Bereich Bau- und Immobilienmanagement, unterstreicht dies durch erfolgreiche Einsätze in Projekten der ECE Group in Hamburg und der BREMER AG in Neumünster.

NORDFROST startet in der Tiefkühllogistik mit dem digitalen Lieferschein über Cloud4Log

NORDFROST stellt Tiefkühlware seit Anfang März diesen Jahres mit digitalem Lieferschein über Cloud4Log zu. Das Besondere dabei: Der Datenaustausch mit der neuen Plattform ist komplett in die internen Prozesse integriert. Damit stellt der Tiefkühllogistiker die Weichen für noch effizientere und transparentere Lieferketten.

Warespace bietet europaweit Zugriff auf Lagerflächen

Seit dem 1. April 2024 ist die nächste Ausgründung des Company Builders Cargo Digital World (CDW) als eigene Gesellschaft am Markt: Warespace verknüpft dank einer eigenständig entwickelten Software 120 Standorte mit fünf Millionen Quadratmetern Lagerfläche in 27 Ländern für eine dezentrale Auftragsvergabe.

KI-gestützte Roboter helfen Logistik-Branche, Arbeitskräftemangel zu bekämpfen

Die globale Logistikbranche spielt im internationalen Handel eine Schlüsselrolle – das Marktvolumen liegt bei rund 10 % des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (BIP). Im Zuge einer sprunghaft gestiegenen Nachfrage investierten Logistiker bereits sehr stark in Robotik und Automation: Der Umsatz professioneller Serviceroboter für den Transport von Waren oder Gütern stieg um 44 % (2021-2022).

Lehde kurz vor Einsatz von KI

Mit selbstentwickelten, nutzerfreundlichen Apps treibt das Soester Unternehmen J. Lehde GmbH die interne Digitalisierung weiter voran. Einsatzfähig sind die Lehde-Apps bereits in den Bereichen Projekterfassung, Materialerfassung und Building Information Modelling (BIM). Die Apps laufen auf PC, Handy, Tablet und helfen, sämtliche Daten intern konsistent zu sammeln und für alle verfügbar zu machen. Lehde testet derzeit auch erste Einsätze von KI im Unternehmen.

KI-gesteuerte Preis- und Bestandsoptimierung im Fokus

Centric Software stellt auf der EuroCIS in Düsseldorf seine neuesten Innovationen vor, wie den Ausbau von Dynamic Pricing nach dem Erwerb des KI-Spezialisten aifora aus Düsseldorf. Im Mittelpunkt der Präsentation steht die Vorführung einer umfassenden End-zu-End-Handelslösung für Planung, Design, Entwicklung, Beschaffung, Einkauf, Herstellung, Preisgestaltung, Allokation, Verkauf und Nachschub von Produkten.

Next-Level-Kommissionierung mit RovoFlex

TGW Logistics bringt mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von innovativen Systemen und Lösungen mit. Dieses Wissen haben die Expert:innen des Technologieunternehmens in einen Pickroboter einfließen lassen, der die Kommissioniereffizienz auf ein neues Level hebt. RovoFlex überzeugt mit hoher Produktivität, einfacher Handhabung und maximaler Zuverlässigkeit.

Microsoft ist erstmals mehr als 3 Billionen Dollar wert

Erst einmal hat ein Konzern einen Börsenwert von drei Billionen US-Dollar erreicht. Anfang 2022 überschritt Apple diese magische Grenze. Nun hat der iPhone-Konzern zum ersten Mal Gesellschaft in diesen für normale Menschen unvorstellbaren Sphären bekommen: Am Mittwoch überschritt Microsoft erstmals die 3-Billionen-Schallmauer und ist damit das bislang zweite Unternehmen, das dies schafft.

Fraunhofer IML und Prof. Michael ten Hompel erhalten Dortmunder Dialogpreis 2024

Für ihren Beitrag zum Strukturwandel und der Innovationskraft der Stadt Dortmund haben das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und der geschäftsführende Institutsleiter Prof. Michael ten Hompel am 6. Februar den Dortmunder Dialogpreis 2024 erhalten. Die Gesellschaft zur Förderung des Strukturwandels in der Arbeitsgesellschaft e. V. (GFS) ehrte ten Hompel besonders für seinen aktiven und kommunikativen Beitrag zur Dortmunder Stadtgesellschaft.

Handelsexperten bauen zentrale Anlaufstelle für Einzelhandel auf

Im Rahmen des neuen Flagships »KI-Navi für den Handel« der Kompetenzplattform KI.NRW identifizieren, erproben und demonstrieren Handelsexperten aus NRW bedarfsgerechte KI-Anwendungen und stellen diese als »Navi« bereit. Hiervon profitieren insbesondere kleine und mittlere Einzelhandelsunternehmen, die darüber einen einfachen Zugang zu Künstlicher Intelligenz erhalten sollen. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert das Vorhaben mit insgesamt rund 2,2 Millionen Euro.

Künstliche Intelligenz im Dienst der operativen Exzellenz beim Kommissionieren

ID Logistics setzt auf eine innovative Lösung zur Verbesserung des Kommissionierungsprozesses namens „Smart Vision“. Derzeit ist Smart Vision an einem Lebensmittelvertriebsstandort im Norden von Paris im Einsatz. ID Logistics wird diese in den kommenden Monaten für den Einsatz an Einzelhandelsstandorten in Frankreich und international weiterentwickeln. SmartVision bietet beispiellose Zuverlässigkeit und ein auf dem Markt einzigartiges Serviceniveau.

ChatGPT hat jetzt einen eigenen Store

Immer mehr Nutzer:innen basteln sich basierend auf ChatGPT ihre eigenen Anwendungen für verschiedenste Bereiche des Lebens und Arbeitens. OpenAI stellt die nützlichsten dieser Anwendungen, GPTs genannt, nun in einer eigenen Storefront bereit. Zusätzliche Kosten entstehen durch die Nutzung nicht – darauf zugreifen können aber nach aktuellem Stand nur Abonnent:innen von ChatGPT Plus, oder der Modelle Enterprise oder Team.

Robotik-Lösung für Order Preparation

Nomagic Sp. z o.o., Entwickler für Logistik-Roboter-Systeme, stellt auf der LogiMAT 2024 „Seamless Warehouse Operations“ in den Mittelpunkt des Messeauftritts und präsentiert eine neuartige, roboterbasierte Lösung für „Order Preparation“ an AutoStore-Anlagen.

Roboter: Deutsche Industrie weltweit auf Rang drei

Deutschland zählt zu den top-automatisierten Volkswirtschaften weltweit: Die Roboterdichte stieg im verarbeitenden Gewerbe auf 415 installierte Industrie-Roboter pro 10.000 Arbeitnehmer. Damit rangiert die deutsche Wirtschaft hinter Südkorea (1.012 Einheiten) und Singapur (730 Einheiten) auf Platz drei. Das sind Ergebnisse aus dem World Robotics 2023 Bericht der International Federation of Robotics.

ID Logistics hat 2023 nahezu 500 Roboter im Einsatz

ID Logistics eentwickelt die Robotisierung seiner Standorte weiter, um den Aufwand bei bestimmten Aufgaben zu verringern und den Mitarbeitenden mehr Komfort zu bieten. 2023 hat das Logistikunternehmen an seinen Standorten weltweit bereits 500 Roboter eingesetzt.

sysmat präsentiert Materialflussrechner auf LogiMAT 2024

Wenn die Veranstaltung rund um die Branche wieder ihre Pforten öffnet, richten sich die Blicke der Intralogistik-Welt auf Stuttgart: Längst im Kalender etabliert, hat sich die LogiMAT als die Messe für innerbetrieblichen Materialfluss und zugehörige Lösungen einen Namen gemacht. Nachhaltigkeit, künstliche Intelligenz und Ergonomie machen dieses Mal die Schlagworte aus.

advastore eröffnet vollautomatisches Fulfillment-Center nach Early-Stage-Finanzierung von 50 Millionen Dollar

advastore eröffnete Anfang September sein erstes vollständig autonomes Fulfillment-Center. Mit der Technologie und dem Fulfillment-Angebot geht das 2020 von Flaschenpost-Gründer Dieter Büchl ins Leben gerufene Unternehmen über den Standard für Online-Händler hinaus. Im hessischen Niederaula nutzt das Start-up seine selbstentwickelten innovativen Technologien und Fortschritte in der Robotik sowie in der künstlichen Intelligenz.

Dematic modernisiert Logistik bei Radial in Groningen mit AMR-Technologie

Dematic hat erfolgreich die Implementierung von 299 Autonomen Mobilen Robotern (AMR) für Radial Europe abgeschlossen, einen Omnichannel-Einzelhändler und Mitglied der bpost Group. Die intelligenten Maschinen kommen in dessen Logistikzentrum in Groningen, Niederlande, zum Einsatz. Mit der Dematic-Lösung hat Radial seine Lagerprozesse optimiert und erwartet eine erheblich höhere Effizienz bei der Auftragsabwicklung als bislang.

Roboter helfen Japan beim „JAHR-2024-PROBLEM“

In Japan treten im kommenden Jahr neue Regelungen für Überstunden von Lkw-Fahrern in Kraft. Beobachter rechnen mit einer Logistik-Krise – kurz als „2024-Problem“ bezeichnet. Künftig stehen technologische Lösungen hoch im Kurs, die dabei helfen können, negative Folgen von steigendem Arbeitskräftemangel abzuwenden. Als weltweit führendes Herstellerland von Robotern arbeitet Japan an passgenauen Automationsstrategien.