Beiträge

ESG-Studie: Regulatorische Vorgaben mit hohen Risiken der Fehlinterinterpretation

Die regulatorischen Vorgaben für ESG bergen für Immobilienakteure immense Risiken der Fehlinterpretation. Zugleich schlägt sich die Offenlegungsverordnung in deutlichen Verzögerungen im Ankaufsprozess nieder. Due-Diligence-Prüfungen werden bereits heute von jedem zweiten Marktteilnehmer als zeitaufwendiger eingeschätzt als zur Zeit vor der Offenlegungsverordnung.

Catella Infografik: Micro-Living in Europa

Wenn man sich in den europäischen Städten aktuell so umschaut, erlebt man eine Lebendigkeit, wie wir diese in den beiden vergangenen Corona-Jahren eher selten gesehen haben. Klar, da sind sicher Nachholeffekte zu diagnostizieren und die wärmere Jahreszeit tut ihr Übriges. Überlagert wird dieses „Meet & Greet“ gleichwohl von einer soziodemographischen Entwicklung, welche sich in den letzten 15 Jahren Bahn gebrochen hat.

PropertyEU: Panattoni erneut die Nummer Eins in Europa

Panattoni, der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, belegt erneut den ersten Platz in der von PropertyEU herausgegebenen Rangliste der größten europäischen Entwickler im Logistikimmobilien-Bereich. Die Branchen-Umfrage bewertete die führenden europäischen Entwickler nach der Menge ihres jeweils errichteten Flächenvolumens von 2019 bis 2021.

Investmentmarkt für Industrieimmobilien setzt Rekordjagd fort

Mit knapp vier Milliarden Euro hat der Investmentmarkt für Logistik- und Industrieimmobilien 2022 sein stärkstes erstes Quartal abgeliefert. Verglichen mit 2021 wurde das Ergebnis von 1,9 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Der Zehnjahresschnitt wurde um mehr als das Dreifache übertroffen, der Fünfjahresschnitt immer noch um 114 Prozent.

Customer Journey: Die größten Fehler der Online-Händler

Der potenzielle Kunde ist schon im Webshop und klickt sich durch den Bestellvorgang – da kann doch eigentlich nicht mehr viel schief gehen bis zum Kaufabschluss? Doch, in der Customer Journey können Online-Händler Umsätze verlieren, wenn der Kauf zu umständlich ist. Das Unternehmen Uniserv hat die 100 umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland in Bezug auf Registrierungs- und Bestellprozess analysiert.

Experten befürchten Insolvenzwelle unter Transportfirmen

Der Dieselpreis hat in den vergangenen Wochen nie dagewesene Höhen erreicht. Was für die einen eine ärgerliche Entwicklung ist, könnte andere die Solvenz kosten: Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e. V. warnt beispielsweise davor, dass die horrenden Preise an den Zapfsäulen eine Pleitewelle unter KMU aus der Logistikbranche auslösen könnten, berichtet auch die WirtschaftsWoche.

Catella Logistikkarte Europa 2022

Dass die Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche weiter systemrelevant sein wird, erschließt sich dieser Tage vielen Menschen mit Blick auf die geopolitische Situation. Mehr noch, das Unterbrechen und Umleiten von Transportströmen wird, das war eine Lehre aus dem 1. Covidjahr 2020, zu einer kurzfristigen Erhöhung von Lagerkapazitäten führen.

Bei Online-Shoppern boomen Frischeprodukte

Eines hat die COVID-19-Pandemie gezeigt: Die Deutschen bestellen mehr Frischwaren und Getränke. Neben Lebensmitteln und Arzneimitteln sind diese Warengruppen besonders stark nachgefragt. Das zeigt das neue E-Shopper-Barometer der DPDgroup. Weitere spannende Fakten: Deutsche, die im Internet einkaufen, sind Gewohnheitstiere.

Das sind die profitabelsten E-Commerce-Märkte in Europa

Der E-Commerce in ausländischen Märkte bietet deutschen Online-Händlern jede Menge Chancen auf neue Umsätze. Das Unternehmen Unzer hat mit seiner Analyse „E-Commerce Hub Index“ 27 europäische Länder nach verschiedenen Faktoren unter die Lupe genommen, um eine Übersicht über die Marktchancen zu geben.

Stärkstes 1. Quartal am deutschen Immobilieninvestmentmarkt seit zehn Jahren

Im 1. Quartal 2022 wurde nach Untersuchungen der internationalen Immobilienberatung Cushman & Wakefield (C&W) auf dem deutschen Investmentmarkt für gewerblich genutzte Immobilien ein Transaktionsvolumen von rund 18,2 Mrd. EUR erzielt. Das Ergebnis entspricht dem stärksten Jahresauftakt seit zehn Jahren und liegt fast doppelt so hoch wie der Vorjahreswert von 9,5 Mrd. EUR.

German-British Business Outlook

Wie ist das erste Geschäftsjahr nach dem zum 1. Januar 2021 vollzogenen Brexit verlaufen? Wie sind die Zukunftserwartungen im UK-Geschäft und wie werden Chancen für neue Kooperationen eingeschätzt? Gemeinsam mit der British Chamber of Commerce in Germany (BCCG) haben wir 69 Unternehmen mit Geschäftsbezug zu Großbritannien zu diesen Themen befragt.

Ukraine-Krieg stellt Rohstoffmärkte vor vielfältige Herausforderungen

Der Einmarsch Russlands in die Ukraine hat nicht nur tragische menschliche Opfer gefordert, sondern auch globale wirtschaftliche Folgen. Dieses betrifft sowohl Sanktionen als auch – wie wir aktuell sehen – die Rohstoffpreise und Lieferketten. Insbesondere die Bereiche der Automobilindustrie, grüne Energielösungen und Elektrifizierung stehen dabei im Fokus.

Micro-Hubs für die letzte Meile

Der neue Trend Quick Commerce, mit dem die Auslieferung von Online-Bestellungen innerhalb einer Stunde gemeint ist, wird immer häufiger angeboten. Retailer setzen dabei vermehrt auf Micro-Hubs als Schnittstelle zur letzten Meile. Micro-Hubs sind mobile oder stationäre Sammelpunkte für Pakete in Innenstadtlagen oder Wohngebieten, in denen Produkte kurz zwischengelagert und dann auf emissionsarme Fahrzeuge umgeladen werden.

Kommt 2022 die Kehrtwende für Netto-Null-Bestrebungen im Immobiliensektor?

Der Immobiliensektor ist für einen Großteil der CO2-Emissionen verantwortlich. Die Netto-Null-Ziele im Immobiliensektor sind gesetzt, doch die Umsetzung gestaltet sich schwierig. Ruairi Revell, ESG Manager, bei abrdn,erläutert, ob 2022 den Wendepunkt für Netto-Null im Immobiliensektor darstellt:

Immobilien im Metaverse – ein Second Life?

Mal Hand aufs Herz: Würden Sie in ein Grundstück investieren, welches man nicht sieht oder anfassen kann, für welches es aber einen Markt zu geben scheint? Etliche Hollywood-Stars und Tech-Vertreter machen hier reichlich Werbung für die Chancen, welche sich hier bieten mit Hinweisen auf Branding, Wertsteigerung und eine „völlig neue effiziente Welt der Interaktion“. Noch besser: Schicken Sie ihren Avatar vor, um zu kommunizieren und Geschäfte zu machen?

Green Buildings auf Rekordkurs

Das Investmentvolumen in zertifizierte Green Buildings hat 2021 in Deutschland mit ca. 12,4 Mrd. € ein absolutes Rekordniveau erreicht. Auch der relative Anteil am Gesamtvolumen der Single Asset Deals bricht 2021 mit 25,7 % alle Rekorde. Jeder vierte Euro, der in Deutschland im vergangenen Jahr in Gewerbeimmobilien investiert wurde, floss somit in nachhaltig zertifizierte Gebäude.

Europäischer Logistikmarkt erzielt 2021 neue Rekordergebnisse

Der Flächenumsatz auf dem europäischen Logistikmarkt verzeichnete im Jahr 2021 neue Rekordwerte mit einem Anstieg von 29 % in den sechs führenden Märkten. Treiber der Entwicklung waren allen voran der wachsende Online-Handel und der allgemeine Konjunkturaufschwung. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.

Europäische Logistikmärkte dynamisch in wechselhaften Zeiten

Die Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche ist systemrelevant und erweist sich auch unter komplexen gesundheits- und geopolitischen Veränderungen als resilient. Die Unterbrechung und Umleitung von Transportströmen führt, das war eine Lehre aus dem 1. Covidjahr 2020, zu einer kurzfristigen Erhöhung von Lagerkapazitäten. „Nearshore“- und weniger die „Last-Mile“-Funktionen stehen hier im Vordergrund.

Die Zukunft der Städte ist intelligent und nachhaltig

Nach Angaben der UNO lebt heute die Hälfte der Menschheit (3,5 Milliarden Menschen) in einer Stadt. Diese Zahl wird bis 2030 voraussichtlich auf 5 Milliarden und bis 2050 auf fast 6,5 Milliarden Menschen ansteigen. In den Industrieländern sind die Urbanisierungsraten in der Regel viel höher: In den OECD-Ländern leben über 80 % der Bevölkerung in städtischen Gebieten.

LIP Invest veröffentlicht Marktbericht „Logistikimmobilien Deutschland“ für 2021/Q4

LIP Invest veröffentlicht im Rahmen seines quartalsweise erscheinenden Marktberichts „LIP UP TO DATE – Logistikimmobilien Deutschland“ aktuelle Entwicklungen der stark nachgefragten Assetklasse Logistikimmobilien. Neben einem Rückblick auf das vierte Quartal 2021 gibt der Bericht auch einen Ausblick auf die Entwicklung des Investmentmarktes für das Auftaktquartal 2022.