Beiträge

Daimler Truck auf der IAA Transportation 2022

Auf dem Weg zum emissionsfreien Transport der Zukunft sind erste Brennstoffzellen-Prototypen des Mercedes-Benz GenH2 Truck seit vergangenem Jahr im intensiven Testeinsatz – sowohl auf der hauseigenen Teststrecke als auch auf öffentlichen Straßen. Mit einem der Fahrzeuge ermöglicht Daimler Truck im Rahmen der IAA Transportation 2022 ausgewählten Besuchern eine Mitfahrt im Brennstoffzellen-Lkw.

OG Clean Fuels auf der IAA Transportation 2022

Bio-CNG liegt bei der Logistik im Trend – Transportunternehmen entscheiden sich aufgrund der niedrigen Kosten und wegen der großen CO2-Einsparungen für Lkw mit dem alternativen Antrieb. Dies gilt für internationale Konzerne ebenso wie für den Mittelstand oder Kleinunternehmen. Da sowohl die Kundenzahl als auch der Absatz bei OG Clean Fuels seit Monaten massiv steigt, setzt Deutschlands Marktführer auf einen Ausbau des Tankstellen-Netzes für Bio-CNG.

Heppner und Deepki erweitern Partnerschaft

Heppner hat sich zum Ziel gesetzt – wie im „Décret Tertiaire“ vorgesehen –, seinen Energieverbrauch bis 2030 um 40 % zu senken und die Zielvorgaben für temperaturgeführte Logistikaktivitäten zu erreichen. Heppner greift zur Umsetzung ihrer Ziele auf die Expertise von Deepki in diesem Bereich zurück, um die Energieverbrauchsdaten der Gebäude zu sammeln und zu verfolgen.

IVD Nord begrüßt Vorstoß, Gasumlage nicht auf Mieter umzulegen

Der IVD Nord (Immobilienverband Deutschland IVD – Verband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen Region Nord e. V.) begrüßt den Vorstoß des Hamburger Senatoren Jens Kerstan (Umwelt, Grüne) und Andreas Dassel (Finanzen, SPD), die Gasumlage eventuell nicht auf die Mieter umzulegen.

Solarpanels für Logistikanlagen, Chancen für Kommunen

Neben der Klimabilanz spielen Energiemanagement und die Suche nach energetischen Alternativen heute eine zentrale gesellschaftliche Rolle. Einen Beitrag zur dringend benötigten Energiewende kann der Wirtschaftsbereich Logistik leisten.

Fiege nimmt Photovoltaikanlage in Gengenbach in Betrieb

Das Familienunternehmen aus dem westfälischen Greven produziert im Schwarzwald Solarstrom für den Eigenverbrauch und geht einen weiteren Schritt in Richtung Klimaneutralität. Der Logistikdienstleister Fiege hat an seinem Standort in Gengenbach eine Photovoltaikanlage für den Eigenverbrauch in Betrieb genommen. Das Familienunternehmen aus dem westfälischen Greven produziert im Schwarzwald auf einer Fläche von 6.000 m² ab sofort Solarstrom für den Eigenbedarf.

duisport und der Hafen Amsterdam bündeln Kräfte bei der Entwicklung einer Wertschöpfungskette für grünen Wasserstoff

Der Hafen Amsterdam und duisport werden ihre langjährige Zusammenarbeit ausbauen. Markus Bangen, CEO von duisport, und Koen Overtoom, CEO des Amsterdamer Hafens, haben angekündigt, dass die Häfen gemeinsam die Wasserstoff-Wertschöpfungskette und ihr Hinterlandnetzwerk weiterentwickeln werden. Um das Engagement ihrer Organisationen für diese gemeinsamen Ziele zu unterstreichen, haben beide CEOs eine Absichtserklärung unterzeichnet.

SEGRO und BayWa r.e. starten Kooperation für Photovoltaikanlagen auf Logistik- und Gewerbehallen

SEGRO und BayWa r.e. haben eine Zusammenarbeit für die Installation von PV-Aufdachanlagen auf den Logistik- und Gewerbehallen von SEGRO in Deutschland gestartet. Zunächst übernimmt BayWa r.e. die Installation einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 4,43 MWp im „SEGRO Logistics Park Oberhausen“, einer Anlage mit 1,14 MWp im „SEGRO Logistics Park Bischofsheim“ und einem dritten Projekt „SEGRO Logistics Park Leipzig Airport“ mit 4,25 MWp.

Rotterdam kann Europa 2030 mit ca. 4,6 Millionen Tonnen Wasserstoff versorgen

Der Rotterdamer Hafen kann, mit dem hier aktiven Firmencluster und in Zusammenarbeit mit Exportländern, 2030 Nordwesteuropa mit mindestens 4,6 Millionen Tonnen Wasserstoff versorgen. Das ist wesentlich mehr, als wovon man bisher ausgegangen ist. Die Nutzung von 4,6 Millionen Tonnen Wasserstoff bedeutet eine CO₂-Reduzierung von 46 Millionen Tonnen und steigert somit die Energieunabhängigkeit Europas.

Neukirch Logistics nimmt weiteres Solarkraftwerk in Betrieb

Seit 2012 betreibt die Neukirch Logistics als ein Unternehmen der Firmengruppe Neukirch auf den eigenen Lager- und Logistikgebäuden an der Adolf – Oesterheld – Straße im Industriegebiet Süd umfangreiche PV Anlagen, welche zur nachhaltigen Grünstromerzeugung dienen und zugleich der Einstieg für die Spedition Neukirch in den Bereich „Green Logistics“ waren.

Energiekostendruck bleibt trotz Steuerentlastung hoch

Die derzeit außerordentlich hohen Energiekosten treiben die Frachtraten aller Verkehrsträger nach oben und belasten sämtliche Wertschöpfungsstufen der Logistikbranche sowie die ihrer Transportdienstleister und Kunden. Zur Abmilderung der sich beschleunigenden Inflation sind Steuer- und Abgaben-senkungen grundsätzlich richtige Maßnahmen – sofern sie konsequent und nicht in homöopathischen Dosen umgesetzt werden, kommentiert der DSLV Bundesverband Spedition und Logistik das vom Koalitionsausschuss vorgestellte zweite Entlastungspaket.

Kraftstoff: Weiterhin Bio-CNG für 1 Euro/kg

it einem Aktionspreis von einem Euro pro Kilogramm Bio-CNG hat OrangeGas den Start mit dem neuen Lieferanten im Januar gefeiert. Leider erfolgte bei manchen Tankstellen die Preisumstellung mit einer Zeitverzögerung. Damit alle Kunden einen Monat lang von dem Sonderpreis profitieren können, verlängert OrangeGas die Preisaktion „Tanken für 1 €/kg“ bis voraussichtlich Mitte Februar.

Nachhaltig heizen: Erdwärmepumpen richtig planen und installieren

Erdgekoppelte Wärmepumpen gewinnen im Zuge der Energiewende deutlich an Bedeutung. Das im November 2020 in Kraft getretene Gebäudeenergiegesetz (GEG) verbietet ab dem Jahr 2026 generell den Einbau von neuen Heizkesseln, die mit Heizöl oder festen fossilen Brennstoffen beschickt werden. Auch Erdgasheizungen sind nur eine Übergangslösung