Beiträge

MLP Group mit starkem Quartalsergebnis

Im ersten Quartal 2022 hat die MLP Group ihren Reingewinn mit 6,4 Mio. Euro (29,7 Mio. PLN) fast verdoppelt. Dies entspricht einer Steigerung von 84 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Wert der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien steigt auf 774,5 Mio. Euro (3,6 Mrd. PLN), +5,3% gegenüber dem Vorjahr.

Ceconomy steigert Umsatz zweistellig

Mit einem deutlichen Wachstum hat die Ceconomy AG das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 abgeschlossen, das am 30. September 2022 endet. Demnach konnte die MediaMarktSaturn-Mutter von Anfang Januar bis Ende März 2022 europaweit einen Netto-Umsatz von 5,0 Mrd. Euro einfahren, was währungs- und portfoliobereinigt einem zweistelligen Wachstum von gleich 18,8 Prozent entspricht.

Zalando rutscht in die roten Zahlen

Für Zalando lief es im vergangenen Quartal nicht ganz so rosig, wie im Vorjahr: Der Online-Modehändler machte 1,5 Prozent weniger Umsatz und kommt auf 2,2 Milliarden Euro. Drastischer sieht es allerdings im operativen Ergebnis aus, denn hier schreibt das Unternehmen Verluste. Das bereinigte Ebit betrug minus 51,8 Millionen Euro, heißt es in der Bilanzmitteilung.

MLP Group erzielte einen Nettogewinn von mehr als 480 Mio. PLN

Die MLP Group verfügt über eine sehr gute Finanzlage, was die veröffentlichten Ergebnisse für 2021 bestätigen. Im vergangenen Jahr hat die Gruppe den Wert des Nettovermögens (NAV) um 51% auf das Niveau von 1,82 Milliarden PLN erhöht. Der Wert der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien stieg um 46% auf etwa 3,4 Milliarden PLN.

DIC Asset AG: Herausragendes Geschäftsjahr 2021

Die DIC Asset AG hat heute den Konzernabschluss für 2021 veröffentlicht. Das Unternehmen hat erneut seine Ziele erreicht und sogar übertroffen und zeigt damit, welche Potenziale der Markt der Gewerbeimmobilien bietet, wenn man das Business wie DIC kennt, vorantreibt und mit großer Dynamik gestaltet.

Frasers Property Limited gibt Jahresbericht für Geschäftsjahr 2021 bekannt

Frasers Property Industrial wurde als strategische Geschäftseinheit im Oktober 2019 gegründet und steht unter der Leitung des CEO Reini Otter. Sie entwickelt, besitzt und verwaltet Industrie- und Logistikimmobilien sowie Gewerbeflächen in Australien und Europa.

Deutsche Post DHL Group erwartet 2021 Rekordergebnis von mehr als 7,7 Milliarden Euro

Deutsche Post DHL Group ist auch im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2021 erneut stark gewachsen. Der Konzern konnte seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 23,5 Prozent auf 20,0 Milliarden Euro steigern. Treiber der dynamischen Entwicklung war insbesondere der spürbar anziehende Welthandel.

Mitten in der Corona-Krise: Tchibo erzielt erstes Umsatzwachstum seit Jahren

Der Kaffee-Röster Tchibo konnte seinen Gesamtumsatz im vergangenen Geschäftsjahr 2020 ein wenig erhöhen. So steht jetzt ein europaweiter Netto-Umsatz von 3,133 Mrd. Euro in den Büchern, was zwar nur einem Mini-Plus von einem Prozent entspricht.