Beiträge

KI–unterstütztes Krisenmonitoring und –management bei Hochwasserereignissen

Am 9. November 2023 traf sich das Konsortium des BMBF-Projekts AKRIMA – Automatisches Adaptives KRIsenmonitoring und -MAnagementsystem – in Bremerhaven. Schwerpunkt des Treffens bildete ein produktiver Austausch mit regionalen und überregionalen Stakeholdernunter anderem zu den Anforderungen im Hochwasserschutz, Schnittmengen zwischen den verschiedenen Krisenszenarien oder auch den Chancen und Risiken der Unterstützung durch Künstliche Intelligenz.

Flutkatastrophe in Norditalien: Auch internationale Lieferketten sind betroffen

Um die 500 Straßen Norditaliens wurden durch Wasser und Erdrutsche zerstört. Vergangene Woche verursachten starke Regenfälle in der norditalienischen Region Emilia-Romagna eine folgenschwere Flutkatastrophe. Binnen 36 Stunden fiel dabei so viel Regen, wie sonst in einem halben Jahr.

Paketzustellung in Hochwassergebieten weitestgehend wieder möglich

In die von Überschwemmungen betroffenen Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz stellen Paketdienste inzwischen fast überall wieder regulär zu. Seit Mitte Juli gab es auch bei den KEP-Dienstleistern enorme Einschränkungen im Betrieb. Nun können beinahe alle Regionen, die von Unwetter- und Hochwasserschäden stark beeinträchtigt wurden, wieder angefahren werden.