Beiträge

Start der Entwicklung am ehemaligen Kohlebahnhof in Dresden

In den kommenden vier Jahren soll auf dem Gelände des ehemaligen Kohlebahnhofs im Stadtteil Wilsdruffer Vorstadt ein gemischt genutztes Quartier mit den Schwerpunkten Gewerbe und Wohnen entstehen. Dafür hat die Landeshauptstadt Dresden nun den Satzungsbeschluss gefasst und für die Grundstückseigentümerin Aurelis Real Estate damit die planungsrechtliche Grundlage geschaffen, in die Entwicklung der Liegenschaft einzusteigen.

SEGRO setzt Grundstücksakquise fort: vierter Ankauf seit Oktober 2021

SEGRO hat in Essen ein 1,9 Hektar großes Grundstück erworben, das aktuell als von DHL als Paketverteilzentrum genutzt wird. Das Objekt soll mittel- bis langfristig entweder modernisiert oder durch einen modernen Gewerbepark ersetzt werden. Verkäufer ist ein geschlossener Immobilienfonds, der bei dem Verkauf von dem Gewerbemakler Brockhoff INVEST beraten wurde. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinabrt.

Von der brachliegenden Militärfläche zur modernen Logistikimmobilie

In Kitzingen hat Scannell Properties das erste von mehreren geplanten spekulativen Logistikimmobilienprojekt am Standort umgesetzt. Dabei barg das Projekt eine außergewöhnliche Herausforderung: Es galt, einer brachliegenden Militärfläche neues Leben einzuhauchen und zeitgleich die angesiedelte Natur zu bewahren.

Aus alten Gusswerken wird moderner Gewerbepark

Auf dem traditionsreichen Gießereigelände an der Merseburger Straße bereitet die Hagedorn Unternehmensgruppe den Boden für einen Neubeginn. Einst prägten zahlreiche Gießereien Leipzigs Industriekultur und boten tausenden Menschen sichere Arbeitsplätze. Viele Werke kämpfen um ihre Zukunft oder mussten ihren Betrieb bereits einstellen.

Ehemalige Wurstwarenfabrik wird neue Gewerbe- und Industriefläche

Mit der Schließung des Wurstwarenwerks am Troistedter Weg in Nohra endete im Februar 2020 eine 130 Jahre lange Ära. Der Schlachthof im Weimarer Land galt einst als modernster seiner Art. 600 Mitarbeiter waren in den 90er-Jahren dort angestellt. Mit dem Aus des Schlachtbetriebs 2013, verblieben noch 30 Beschäftigte in der Produktion. Seit dem Frühjahr 2020 ist das Gelände in dem Grammetaler Ortsteil verwaist.

LIP Invest sichert sich Logistik-Neubauprojekt in Speyer

LIP Invest kauft in Speyer, Brunckstraße 22, ein neu errichtetes Distributionszentrum für seinen kürzlich aufgelegten „LIP REAL ESTATE INVESTMENT FUND – LOGISTICS GERMANY IV“. Der Neubau wurde im November 2021 von dem internationalen Projektentwickler Panattoni in Partnerschaft mit der MONTIS Real Estate GmbH fertig gestellt und ist an den Baumarktbetreiber Hornbach vermietet worden.

Transformationsimmobilien – ein zentraler Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität

Die Immobilienwirtschaft steht vor einer enormen Bauaufgabe, um die angestrebte Klimaneutralität von Immobilien zu erreichen. Vor dem Hintergrund der steigenden ESG-Anforderungen sowie den großen Umbrüchen im Handel haben bulwiengesa und Union Investment in einer gemeinsamen Marktstudie untersucht, wie sich das Marktsegment der Transformationsimmobilien entwickelt.

Ehemaliges Thyssen-Gelände in Schalke-Nord soll erschlossen werden

Auf der Industriebrache des ehemaligen Thyssen-Drahtwerks in Gelsenkirchen-Schalke sollen rund 50.000 Quadratmeter an nachhaltigen, flexibel nutzbaren Flächen für ein breites Mieterspektrum entstehen. Die Stadt Gelsenkirchen hat im Rahmen ihres Integrierten Entwicklungskonzepts Schalke-Nord (IEK) eine Absichtserklärung mit der MLP Group zur Revitalisierung des Areals an der Kurt-Schumacher-Straße geschlossen.

Aurelis kauft Gewerbegrundstück in Marzahn

Die Aurelis Real Estate erweitert ihr Engagement in Berlin. Das Immobilienunternehmen hat in Berlin-Marzahn, Boxberger Straße 3-11, ein 91.500 m² großes Gewerbegrundstück erworben. Verkäufer ist die Boxberger Straße 3 Grundstücks GmbH & Co. KG. Deren zwei Schwesterunternehmen Walter Automobiltechnik GmbH und SWR Metallbearbeitung GmbH bleiben weiterhin langfristige Ankermieter auf dem Gelände.