Einträge von

,

Kundenprogramm „Zalando Plus“ wird ausgebaut

Der Mode-Händler Zalando will sein Kundenprogramm „Zalando Plus“ in den nächsten Jahren deutlich ausbauen. Denn bis Ende 2023 sollen bereits Verbraucher in acht Ländern das Mitglieder-Programm der Berliner nutzen können. Erst im vergangenen Jahr hatte Zalando den Service in Holland, Frankreich und Italien gestartet. In Deutschland gibt es „Zalando Plus“ schon länger, der Start war bereits 2017.

,

CTPark Vienna East startet mit „BREEAM Outstanding“

CTP startet mit seiner ersten Projektentwicklung in Österreich. Das Unternehmen entwickelt für die Toyota Logistics Services Austria, die für den Ersatzteilvertrieb zuständigen Gesellschaft des japanischen Automobilgiganten, ein 12.000 m² umfassendes Lager- und Bürogebäude als Bestandteil des neuen Logistikparks „CTPark Vienna East“.

,

CargoBeamer ernennt Boris Timm zum COO und verstärkt Management mit Tim Krasowka und Mario Glöckner

CargoBeamer hat Manager Boris Timm unter Vertrag genommen. Timm bekleidet die neu geschaffene Position als Chief Operating Officer (COO) und wird Mitglied des Vorstandes. Der ausgewiesene Experte im europäischen Schienengüterverkehr war zuletzt Head of Intermodal Europe bei Amazon und davor viele Jahre bei Maersk in verschiedenen Führungspositionen tätig. Neben Boris Timm wurden mit Tim Krasowka und Mario Glöckner zwei neue Geschäftsführer verpflichtet.

,

LIP Invest veröffentlicht Marktbericht „Logistikimmobilien Deutschland“ für 2021/Q4

LIP Invest veröffentlicht im Rahmen seines quartalsweise erscheinenden Marktberichts „LIP UP TO DATE – Logistikimmobilien Deutschland“ aktuelle Entwicklungen der stark nachgefragten Assetklasse Logistikimmobilien. Neben einem Rückblick auf das vierte Quartal 2021 gibt der Bericht auch einen Ausblick auf die Entwicklung des Investmentmarktes für das Auftaktquartal 2022.

,

Trans.eu: Umfassende Hilfe für Ukraine

Um seinen Nachbarn in der Ukraine schnell und spürbar zu helfen, hat Trans.eu ein eigenes Hilfsteam gegründet, das die aktuelle Situation beobachtet und Maßnahmen koordiniert. Der in Polen beheimatete Betreiber einer Logistikplattform für den Landverkehr setzt folgende Maßnahmen sofort um.

,

Onlineversand in EU-Drittländer: Was ist zu beachten?

Im rasant wachsenden Onlinehandel gewinnt auch der Versand in Nicht-EU-Länder an Relevanz. Vor allem Großbritannien als größter E-Commerce-Markt in Europa und die Schweiz, deren Verbraucher eine hohe Affinität zu Onlineshops im Ausland haben, stehen hier im Fokus. Dennoch halten sich hier viele Onlinehändler aufgrund von Zollabfertigung, Steuern und Abgaben sowie Retourenmanagement beim Export in Drittländer zurück.

,

Amazon treibt Logistikpreise in die Höhe

Weltweit sind die Preise für logistische Immobilien im vergangenen Jahr auf ein neues Rekordniveau geklettert: Der „Logistics Rent Index“ des Branchenspezialisten Prologis befasst sich jedes Jahr mit dem Mietenwachstum auf dem Markt für Logistikimmobilien und rückt dabei nicht nur die Lage in Nordamerika, sondern auch in Europa sowie in Asien in den Blick.

,

PROsens X: Plug & Play-Infektionsschutz für Rolltreppen und Fahrsteige

Einkaufszentrum, Krankenhaus, Behörde, Büro, Flughafen oder U-Bahn: Täglich nutzen viele Menschen Rolltreppen. Im Bereich der Handläufe können sich Krankheitserreger sammeln, denn unsere Hände übertragen zahlreiche Keime. Nicht erst seit der Corona-Pandemie vermeiden es deshalb viele Menschen, sich am Handlauf von Rolltreppen festzuhalten – und setzen sich so dem Risiko von Stürzen aus.

,

Seegüterumschlag des Hamburger Hafens erholt sich 2021

Der Seegüterumschlag im Hamburger Hafen entwickelte sich nach dem vorjährigen Einbruch durch die Corona-Pandemie im Jahr 2021 positiver als erwartet. So fiel der Seegüterumschlag mit einem Ergebnis von 128,7 Millionen Tonnen und somit einem Plus von rund zwei Prozent besser aus als im ersten Jahr der Corona-Pandemie. Der Containerumschlag erreichte mit 8,7 Millionen TEU (20-Fuß-Standardcontainer) ein Plus von 2,2 Prozent.

,

Alibabas Wachstum sinkt auf Tiefpunkt

Obwohl der chinesische Online-Riese Alibaba im Rahmen seiner aktuellen Zahlen steigende Gewinne verzeichnet, waren die Analysten mit anderen Bereichen der Bilanz ganz und gar nicht zufrieden. Alles in allem zeigt sich, dass der große Höhenflug des Konzerns aktuell sein Ende gefunden hat – das Wachstum ist auf ein firmenhistorisches Tief abgesackt.

,

DHL Express bezieht neuen Standort in Dortmund

DHL Express Deutschland hat im Zuge seines umfangreichen Infrastrukturprogramms den neu gebauten Standort in der Germaniastraße 56-60 in Dortmund erfolgreich in Betrieb genommen. Dort stehen dem weltweit führenden Anbieter internationaler Expressdienstleistungen nun Produktions- und Verwaltungsflächen von mehr als 5.000 m² auf mehr als 20.000 m² Gesamtfläche zur Verfügung. Die Produktionsfläche des bisherigen Dortmunder Standortes wurde damit fast verdoppelt.

,

Zweiter Standort: Online-Supermarkt Knuspr.de startet im Rhein-Main-Gebiet

Im vergangenen Herbst hatte man es angekündigt, nun ist es so weit: Der deutsche Online-Supermarkt Knurspr.de bedient ab sofort auch Kunden in der Metropolregion Rhein-Main. Damit können nun auch Verbraucher rund um Frankfurt, Mainz, Wiesbaden und Darmstadt bei dem Start-up bestellen und sich frische Lebensmittel liefern lassen. Für Knuspr.de ist es bereits der zweite Standort in Deutschland.